Technische Daten

Hier finden Sie die Technischen Details unserer 3 Orgeln.

Schwalbennestorgel

Disposition: Michael Elbers, Friedhelm Fleiter, Werner Schepp
Intonation: Christoph Kleemann (Fa. Fleiter)

Schleifladen mit mechanischer Spiel- und elektrischer Registertraktur 128fache Setzeranlage auf 2 Ebenen und je 8 Gruppen mit Reihenschaltung Der dreimanualige Spieltisch (Hauptwerk, Rückpositiv und Koppelmanual) ist zwischen dem Rückpositiv und dem Unterbau des Hauptwerk- gehäuses eingebaut. Die Registerstaffeln und alle für den Registranten notwendigen Züge sind auf eine linksseitigen Staffel angeordnet. Hauptwerk und Pedal sind vom Spieltisch der Emporenorgel aus anspielbar.

Hauptwerk

Pommer16'Prinzipal8'
Rohrflöte8'Bordun8'
Salizional8'Oktave4'
Traversflöte4'Quinte2 2/3'
Doublette2'Mixtur1 1/3'
Kornett8'Dulzian16'
Trompete8'Glockenspiel 
Tremulant   

Rückpositiv, l. Manual

Gedeckt8'Harfflöte8'
Venizianerflöte4'Sesquialter 2f2 2/3'
Waldflöte2'Quinte1 1/3'
Scharf 3f1'Holzkrummhorn8'
Tremulant   

Pedal

Subbass16'Oktavbass8'
Gemsbass8'Choralbass4'
Posaune16'Trompete8'
HW / Ped RP / Ped 


Emporenorgel

Disposition: Werner Schepp
Intonation: Christoph Kleemann (Fa. Fleiter)

Mechanische Spiel- und Registertraktur. Alle in Bass und Diskant geteilten Register sind in einem Schweller untergebracht. Vom Manual und Pedal der Emporenorgel sind die Register des Haupt- und Pedalwerkes der Schwalben- Nestorgel anspielbar.

Manual C-g'''

Bourdon8' B+DViole de Gambe8' B+D
Prestant4' B+DFlûte à cheminée4' B+D
Nasard2 2/3' B+DDoublette2' B+D
Tierce1 3/5' DHautbois8' B+D

Pedal C-f'

Soubasse16'
I / Ped 
Tremblant 


Truhenorgel

Transponiervorrichtung 415 Hz - 440 Hz
Integrierter Motor: 220 Volt

Gedeckt8'Rohrflöte4'
Prinzipal2'Quinte1 1/3'
UntertastenGrenadillObertastenKnochenbelag
Tastenumfangc-f''TonumfangH-fis'''